Abenteuer Berlin Marathon

Bekanntlich beginnt das Projekt Berlin Marathon schon immer fast ein Jahr vor dem Lauf. Zum Glück hatte ich bei meiner ersten Auslosung für diesen Lauf direkt ein Erfolgserlebnis und ich ergatterte einen der beliebten Startplätze. So richtig in die Laufvorbereitung einsteigen konnte ich aber erst nach meinem Umzug nach Potsdam und den damit verbundenen Eintritt in den PLC.

Dort wurde ich gleich super integriert und ich konnte mich im Lauftreff 2000 zielgerichtet auf den Marathon vorbereiten. Am Sonntag, den 29.09.2019 war es dann endlich so weit. Nach einer 5-monatigen, intensiven Vorbereitung stand ich endlich an der Startlinie und ich war so aufgeregt wie noch nie zuvor bei einem anderen Lauf. Mit dem Startschuss verflog diese Nervosität aber sofort und nach einigen Positionskämpfen auf den ersten beiden Kilometern hatte ich mein Renntempo eingestellt.

 

Als ich Anfang Juni mein Marathon-Training begonnen hatte war mein Ziel eine Zeit von 3:30 h zu erreichen. Aber dieses Ziel wurde aufgrund meiner Trainingsleistungen mehrmals korrigiert und meine Zielsetzung ändert sich bis zum Wettkampftag auf 3:15 h. Nachdem ich die ersten Kilometer schön dem Hasen mit der 3:15 h Fahne gefolgt bin, sagte mir mein Körper bei Kilometer 14 „geh da vorbei und lauf dein Tempo“. Ich konnte das eingeschlagenes Tempo auch bis zum Ende durchziehen ohne irgendwelche Einbrüche und ohne den Mann mit dem Hammer zutreffen. Auch der intensive Regen, der nach der halben Strecke einsetzte, konnte mich nicht mehr stoppen. Die letzten 2 Kilometer konnte ich nochmal beschleunigen. Schlussendlich kam ich dann mit einer Zeit von 3:12:10 überglücklich ins Ziel.

Ich war überwältigt als ich endlich die Ziellinie erreicht hatte. Wenn man etwas als Runner’s High bezeichnen kann, dann habe ich es genau in diesem Moment erlebt. Ich bin froh, dass dieses Gefühl noch lange angehalten hat und jetzt weiß ich genau warum ich mich die letzten Monaten genau für diesen Moment so gequält habe. Danke nochmal an alle, die mich zu dieser Zeit begleitet haben. Speziell natürlich dem Lauftreff 2000 und der Laufgruppe 5.3.

 

Euer Sascha

READ MORE

Mein Lauf in Ofen… Wie? im Ofen?

10km beim Herbstlauf in Ofen – im Ofen? Nein, der Ort Ofen ist ein Dorf an der Stadtgrenze zu Oldenburg in dem jährlich zum 3. Oktober der Herbstlauf stattfindet. Die Strecke wurde als flach und schnell beschrieben und so nutzte ich meinen Aufenthalt im nordwesten Deutschlands für einen Formtest. Dabei sollte endlich die 50 Minuten Grenze fallen. Drei Runden mussten gelaufen werden. Neben Asphalt ist eine lange Gerade mit Betonpflaster zu belaufen.

Ich bin das Rennen zügig angelaufen, konnte aber schnell mein Tempo finden. Lange Zeit war ich auf Kurs unter 49 Minuten, doch das Betonpflaster raubte mir Runde für Runde etwas Kraft und ich musste etwas Zeit einbüßen.
In 49:29 Minuten konnte ich mein Ziel dennoch erreichen und ich bin zuversichtlich, dass ich beim Great 10k in Berlin in der Lage bin meine Zeit noch zu verbessern.

Ich fühle mich fit.
Eure Bianca

„Heimat“-Marathon in Karlsruhe

Am letzten Sonntag (22.9.) stand für mich der Marathon in meiner Geburtsstadt Karlsruhe auf dem Programm. Dies ist ein geschichtsträchtiger Marathon, da er unter den Top3 der am längsten jährlich durchgeführten Marathons rangiert. Dieses Jahr fand er zum 37. Mal statt.READ MORE

Kinder TG beim Potsdamer Herbstlauf

Mit vier Kindern waren wir bei bestem Laufwetter beim Potsdamer Herbstlauf am Start. Für Verwirrung sorgten die Organisatoren beim Potsdamer Herbstlauf mit der Ansage, dass der Kinderlauf 800m lang ist und nicht, wie ausgeschrieben, 1000m. READ MORE

In Siegburg kann man nur Sieger sein…

In Siegburg kann man nur Sieger sein…

sagte ich mir, und so machte ich mich gefühlt mitten in der Nacht. Auf nach Köln. Auf zu den Meisterschaften. Und einen starken Feld, das alles von einem verlangt.READ MORE

TrailRunBerlin durch die Müggelberge

Am Sonntag ging es für Kim und Alexander aus der TG Mittelstrecke für einen langen Wochenendlauf auf und ab in den Müggelbergen. Der TrailRunBerlin hatte die nach eigenen Angaben „härtesten Kilometer Berlins“ rausgesucht und die 18,3 km lange XL-Distanz mit einem Sandabschnitt, 234 Treppenstufen hinauf zum Müggelturm, einem Wurzelstieg und einem Abschnitt bergab durch den MTB-Downhill-Parcours vorbereitet. READ MORE

Kinder TG beim Green Rock Kids Run

Mit fünf Kindern wollten wir beim Green Rock Kids Run teilnehmen doch kurz vor dem Start ereilten mich noch zwei Absagen, sodass mit June, Jack und Konrad drei Kinder mit Wettkampferfahrung an der Startlinie standen. Nachdem die Startnummern befestigt waren, ging es zum gemeinsamen Aufwärmen mit Einlaufen und Lauf-ABC. Zum Abschluss noch eine kleine Steigerung und schon waren die Kids bereit für ihren Start auf der 1000m Strecke. Doch sie mussten sich noch ein bisschen gedulden, denn erst gingen die Jugendlichen und Erwachsenen (auch ich) auf die 5km bzw. 10km Strecke des Intersport Olympia Laufes. Kathia übernahm die Betreuung für die letzten Momente vor dem Start und der Begrüßung im Ziel. Die Kinder waren zufrieden mit ihrer Leistung und schon am Sonntag wird die Kinder TG an der Startlinie des Potsdamer Herbstlaufes stehen.

June: 4:41min (AK: 5. Platz)
Jack: 4:48min (AK: 8. Platz)
Konrad: 4:52min (AK: 9. Platz)

Sportliche Grüße

Lucas

 

Verkauf der Vereinskleidung

Liebe Mitglieder,

leider muss der Verkauf der Vereinskleidung beim morgigen Training kurzfristig ausfallen. Ihr habt jedoch jederzeit die Möglichkeit die Vereinskleidung zu den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle zu erwerben. Ihr müsst also nicht auf den Verkauf direkt beim Training warten. Dies ist eine Zusatzmöglichkeit.

Wir möchten auch nochmal an den Ausverkauf der alten Vereinskleidung erinnern. Wer zuerst kommt, kauft zuerst.READ MORE