1. Trainingslager des PLC – Nachwuchses

Am 08.04.2022 reisten 10 PLC Sportler der AK 11 – 13 nach Osterburg, um in der Landessportschule von Sachsen-Anhalt gemeinsam mit ihren Eltern ein sportliches Wochenende zu erleben.

Ob Frühsport, Sprint- Sprung- oder Wurftraining im Stadion sowie Spiele in der Sporthalle – bei allem waren die Eltern aktiv dabei. Wettkampfatmosphäre kam allerdings erst so richtig auf, als Ausdauerleistungen in Form eines Geländespiels abverlangt wurden. Das Ziel hierbei: Phantombilder für zwei Diebe zu erstellen. Jede Familie legte bei der Suche nach den notwendigen Tätermerkmalen zirka 3km zurück. Hierbei waren zudem das Wissen rund um den Sport sowie das Lösen von kniffligen Rätseln gefordert. Vom Aprilwetter mit Regen- und Hagelschauern zeigten sich die eifrigen Sportler unbeeindruckt. Ihre Skizzen durften sie jedoch daraufhin im Warmen anfertigen.

Anschließend absolvierten die Teams noch einen Gewandtheits- und Geschicklichkeitstest. Ob Rückwärtsdreisprung, Schubkarrenlauf oder Sockenzielwurf – alle gaben ihr Bestes und hatten dabei viel Spaß. Nach dem Abendbrot traf man sich dann zum Zweifelderballturnier, während das Trainerteam die Phantombilder analysierte. Gegen 21.00 Uhr erhielten dann bei der Siegerehrung alle einen kleinen Preis für ihre kreativen Zeichnungen.

Der Sonntagmorgen begann mit einer zünftigen Yogastunde, um die müden Glieder zu dehnen. Nach dem Frühstück und Zimmerräumen ging es noch einmal ins Stadion, um die Kugelstoßtechnik zu verbessern. Den Abschluss bildete ein Crosslauf, wobei alle Kids ihre Ausdauerfähigkeit unter Beweis stellten. Ihre Eltern erkundeten währenddessen bei einem Spaziergang Osterburg. Zur Belohnung durften vor der Abfahrt dann noch einmal alle ihre Geschicklichkeit im Niedrigseilgarten unter Beweis stellen, was mit viel Spaß für Groß und Klein verbunden war.

Unser Fazit: Insgesamt ein gelungenes Wochenende, was in erster Linie der Teambildung diente, aber auch erste Reize für die anstehende Wettkampfsaison setzte.

Sigrid Schwarz