Zernseelauf – Sonnenschein und gute Stimmung

Zum ersten privat organisierten Potsdamer Zernseelauf kamen am vergangenen Samstag 21 Läufer*innen nach Golm. Entlang einer ausgeschilderten Strecke ging es coronakonform für die meisten in zwei unterschiedlichen Runden über 10 km oder 20 km. Zunächst auf einer 3.5 km langen Runde entlang des Großer Zernsee, anschließend 6.5 km entlang der Wublitz bis Nattwerder und zurück. Abseits vom großem Straßenlärm und auf dem landschaftlich schönen Radweg F3, vorbei an Wiesen und Pferdekoppeln, bot die flache Strecke eine fast traumhafte Kulisse für einen entspannten Samstagsvormittagslauf. Ein eingerichteter Verpflegungspunkt sorgte für ausreichend Energienachschub in Form von Gummibärchen, Schokolade und selbstgebackenem Kuchen.

 

Gefreut habe ich mich besonders für einen glücklichen Heiko H., der eine neue persönliche Bestzeit über die Halbmarathondistanz gelaufen ist, über Heidrun, die nach langer verletzungsbedingter Auszeit wieder ihre ersten Kilometer lief, über neue Läufer*innen, die mit uns 10km erfolgreich gelaufen sind, aber ganz besonders über Euch alle, die einfach da waren und wir so gemeinsam eine schöne Zeit miteinander verbringen konnten. Corona hat uns das Laufen in den letzten Monaten nicht einfach gemacht und unseren Gruppenzusammenhalt auf eine harte Belastungsprobe gestellt. Umso mehr scheint die Überraschung der extra für diesen Lauf angefertigten Startnummern und der Erinnerungsurkunde gelungen zu sein. In diesem Zusammenhang auch einen ganz lieben Dank an Marco und Jasmin für die Unterstützung bei der Umsetzung.

Ich denke, die Strecke hat Potential für eine Wiederholung und vielleicht machen wir das einfach irgendwann nochmal….

Liebe Grüße Mario aus der Dienstagsgruppe