Starker PLC Auftritt bei den Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften am Wochenende

Endlich wieder Wettkämpfe! Das dachten sich auch acht Athleten des Potsdamer Laufclubs bei den Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften am vergangenen Wochenende.

Für Hella Damerau, Björn Schwarz und Jasmin Beer stand bereits am Samstag der erste Wettkampf auf dem Programm. Alle drei nahmen die 1500m in Angriff. Hella schlug sich in ihrem ersten Wettkampf über diese Distanz sehr gut und belegte in 5:34,66 min Platz 6. Noch etwas besser lief es für Jasmin. Sie erkämpfte sich in einem taktischen Rennen in 4:57,96min die Bronzemedaille. Im anschließenden Männerrennen gab Björn alles und belegte in respektablen 5:00,06 min Platz 8.

Am Sonntag war es erneut Jasmin, die den Wettkampf aus PLC-Sicht eröffnete. Über die, für sie sehr ungewohnten, 800 m erkämpfte sie sich Platz 5 und im anschließenden Speerwurf Wettkampf konnte sie sogar die Bronzemedaille gewinnen.

Zum Abschluss der Meisterschaften durften unsere Langstreckler über die 5000m nochmal zeigen, was in ihnen steckt. Zuerst durften die Frauen an den Start. Vivien Steinhoff ging das Rennen sehr flott an und ging volles Risiko. Am Ende wurde sie mit der Bronzemedaille und einer super Zeit (17:55,47 min) belohnt. Aber auch Damaris Gericke und Hella schlugen sich super. Die beiden, die sonst eigentlich bereits in der Seniorenklasse starten, liefen auf die Plätze 8 und 9.

     

Spannend ging es im Männerrennen zu. Während Tom Thurley (14:53,96 min) einen ungefährdeten Sieg feiern konnte, war es auf den Plätzen dahinter sehr knapp. Im zweiten Zeitlauf über die 5000 m kämpfte Daniel Lipus sich ganz alleine bei stürmischem Wind über die 12,5 Runden (15:46,29 min). Am Ende belegte er in der Summe der beiden Läufe einen tollen fünften Platz. Auch unsere beiden Altersklassenathleten Robert Franke und Björn zeigten sehr gute Leistungen und liefen in 17:32,31 beziehungsweise 17:56,69 die Plätze 13 und 14.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern zu diesen Leistungen!