Corona-Update zum Sportbetrieb

Liebe Mitglieder, liebe Trainer,

wir hoffen auch weiterhin, dass es Euch und Euren Familien gut geht und Ihr trotz der Beschränkungen der letzten Wochen dem Laufen treu bleiben konntet.

Aufgrund der angekündigten Lockerungen im Sportbereich wollen wir Euch ein aktuelles Corona-Update geben:

Das Land Brandenburg hat am 8. Mai 2020 eine neue „Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg“ beschlossen, welche im §6 Sportstätten, Sportbetrieb und Spielplätze folgende Neuregelungen beinhaltet:

(1) Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimmbädern, Fitnessstudios, Tanzstudios sowie der Betrieb von Thermen,  Wellnesszentren und ähnlichen Einrichtungen ist untersagt (auch soweit diese Einrichtungen Bestandteil von Beherbergungsstätten sind). Dies gilt nicht für  öffentliche und private Sportanlagen unter freiem Himmel

  1. zur Wahrnehmung schulischer Bewegungsangebote,
  2. ab dem 15. Mai 2020 für den kontaktfreien Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport.

Satz 1 gilt nicht für den Trainingsbetrieb der Berufssportlerinnen und -sportler und der Kaderathletinnen und -athleten der olympischen und paralympischen  Sportarten an Bundes- oder Landesstützpunkten oder an den Olympiastützpunkten. Er gilt auch nicht für den Betrieb von öffentlichen und privaten Marinas,  Bootsanlegestellen und vergleichbaren Einrichtungen. 

(2) Die Nutzung nach Absatz 1 Satz 2 schließt die Nutzung von WC-Anlagen sowie das Betreten von Gebäuden zum Entnehmen und Zurückstellen von  Sportgeräten, zum Holen und Bringen von für den Sport benötigten Tieren und zu deren Versorgung ein. Andere Sanitäreinrichtungen sowie Umkleideräume und  -kabinen von Sportanlagen dürfen nicht genutzt werden.

Laut diesem Landesbeschluss soll es ab dem 15. Mai 2020 im Land Brandenburg wieder möglich sein den Sport- & Trainingsbetrieb im Breiten- & Freizeitsport hochzufahren. Es wird nun erwartet, dass die Landeshauptstadt Potsdam diese Verordnung in eine eigene Anordnung umsetzen und detailliertere Regelungen treffen wird. Diese Anordnung wird dann die Grundlage für den Sportbetrieb der Sportvereine der Landeshauptstadt Potsdam sein. Wir hoffen hier auf eine schnelle Veröffentlichung. Bereits abzusehen ist jedoch, dass ein Trainingsbetrieb nur mit Einschränkungen (kleine Gruppen, Abstands- & Hygieneregeln, etc.) möglich sein wird.

Bezüglich unserer Trainingsstätten im Sportpark Luftschiffhafen haben wir am Freitag die Informationen erhalten, dass die Wiederaufnahme des institutionellen Sports (Schulsport und Leistungssport) an erster Stelle steht. Dafür werden, seitens der Luftschiffhafen Potsdam GmbH, die Planungen in der kommenden Woche abgeschlossen sein und ein Verhaltens- & Hygienekonzept dem Gesundheitsamt vorgelegt werden. Sobald es konkrete Informationen für die Wiederaufnahme des Sportbetriebs für Potsdamer Vereine im Sportpark Luftschiffhafen gibt werden wir als Verein informiert und dann über das weitere Vorgehen beraten.

Aus Sicht des Vorstandes ist eine Wiederaufnahme unseres Trainingsbetriebes jedoch nicht unbedingt an die Trainingsstätten im Sportpark Luftschiffhafen gebunden, da wir als Läufer*innen ja auch in den Wäldern und Parks in und um Potsdam zuhause sind. Die für die Wiederaufnahme unseres Trainingsbetriebes nötigen Verhaltens- & Hygieneregeln wird der Vorstand zeitnah, nach der Veröffentlichung der oben erwähnten Anordnung durch die Landeshauptstadt Potsdam, beschließen und anschließend zusammen mit einem konkreten Datum der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes kommunizieren.

Wir wissen, dass Ihr alle schon heiß auf den Start des Trainingsbetriebes seid. Dennoch bitten wir Euch noch um ein wenig Geduld.

Bleibt bis dahin gesund!

Bis demnächst

Euer Vorstand