Bergziege hoch2, Hamburgs steilste Herausforderung

Hamburg ist immer ein Ausflug wert und seit mein kleiner Bruder dort wohnt, gibt es auch noch preiswertes Privatquartier. Was liegt da also näher die schönsten Ecken Hamburgs per Lauf zu entdecken. Zum 17. Blankeneeser Heldenlauf gab es in diesem Jahr den Sonderlauf Bergzeige hoch2. Auf gerademal 6,8 km (das ist doch ein Schnäppchen, oder?) galt es lt. Veranstalter 960 Stufen hoch und 940 wieder runter zu laufen. Also mußte in Vorbereitung ein Treppentraining her. Leider mußte ich diese Trainingseinheiten allein in Sanssoucci absolvieren, da in unserer Trainingsgruppe solches Training nicht mehr angeboten wird. Am Vortag gab es in Hamburg noch über 30 Grad, aber zum Glück hat es in der Nacht geregten ud die Temperatur ist auf angenehme 20 Grad gesunken. Optimal. Der Lauf ist super schön durchs Hamburger Nobel-und Treppenviertel Blankeneese. Ich habe die Stufen nicht nachgezählt, es waren viele. Es ging durch einen schönen Wald, mal hoch und runter auch ohne Stufen und durch hübsche Parkanlagen. Eine rundum tolle Veranstaltung mit weiteren Streckenangeboten bis HM. Im Ziel gibts ne schicke Medailie und eine Kotztüte!!?? Wieso eigentlich? Es war total lustig, in jedem Fall mal was Anderes!!

Bis bald liebe Grüße
Silke

Weiterführende Links:
Trainingsgruppen des PLCs