40. Burgenlauf – Ein Rennen um die Wurst

Heute ging es um die Wurst. Und das ist im wahrsten Sinne des Wortes! Zahlreiche Läufer trafen sich an diesem verregneten Sonntagmorgen in Bad Belzig zum 40. Burgenlauf. So auch ich.

Anmelden konnte man sich für 1,5km (Kinder-Lauf) 8km oder 25km (Lauf/Walken). Der Streckenverlauf der 25km Strecke musste auf Grund des Sturms Xavier abgewandelt werden. Zu der langen Strecke kann ich mich persönlich jedoch nicht äußern, da ich nur die kurze Strecke gelaufen bin. Ich vermute aber, dass sie ähnlich voller Matsch und Schlammpfützen war, wie meine 8km-Strecke.

Vom Profil her kann der Burgenlauf durchaus als ein anspruchsvoller Crosslauf gesehen werden. Start ist auf dem Marktplatz in der Innenstadt. Nach einem kurzem Abschnitt auf dem Asphalt, führt der Weg in den Wald. Dort ging es stetig auf und ab. Auf Grund des starken Regens war der Waldboden jedoch überwiegend durchgeweicht und man hatte ständig damit zu kämpfen, nicht im Matsch stecken zu bleiben oder gar darauf auszurutschen. Kurz bevor es den letzten Teil der Strecke wieder über den Asphalt zurück zur Burg gehen sollte, mussten alle Läufer jedoch noch durch eine riesige, 30cm tiefe Pfütze laufen. Ein Umgehen dessen war nicht möglich und in komplett mit Wasser vollgesaugten Schuhen die restlichen zwei Kilometer weiterzulaufen, stellte ebenfalls eine Herausforderung dar. Eine weitere letzte Überwindung, war der finale Anstieg auf die Burg Eisenhardt.

Doch jetzt zur Wurst!
Siegerprämie der ersten drei Läufer und Läuferinnen war eine Tüte vom Metzger mit diversen Wurstpräsenten. Ich kam als zweite Frau in den Genuss einer solchen Tüte. Doch es ging auch noch um eine weitere Wurst für mich: der Platzierung im MBS-Cup .

Der MBS-Cup ist eine Laufserie in Brandenburg bestehend aus elf ausgewählten Läufen. Für jede Platzierung im Wettkampf erhalten die Läufer Punkte. Die besten sechs Läufe gehen am Ende in die Wertung. Im Rahmen des MBS-Cups stellt der Burgenlauf die letzte Veranstaltung der Laufserie dar. Viele PLC-ler erschienen daher in Bad Belzig, um nach dem absolvierten Lauf an der finalen Siegerehrung teilzunehmen.

Ich hatte mich damals entschlossen bei der Serie mitzulaufen, weil Anfang des Jahres in der Mitgliederversammlung vom PLC uns ans Herz gelegt wurde, wir mögen doch an solchen Cup-Läufen häufiger teilnehmen. Wie sich herausstellte, war ich auch ganz erfolgreich dabei.

Damaris lag bisher mit 138 Punkten um einen Punkt vor mir auf Platz 2 in der Gesamtwertung der Frauen. Mit einem ersten Platz beim Burgenlauf hätte ich ihr ihre Platzierung streitig machen können, doch diesen gewann Alexandra Latocha vom SG Brieselang immer für sich. Ein dummer Zufall ermöglichte es mir dennoch im letzten Lauf Damaris auf den dritten Platz zu verweisen: Eine weitere Läuferin hatte sich zwischen uns gedrängt und kam vor Damaris ins Ziel. Somit rückte ich auf Platz 2 in der Gesamtwertung der Frauen.

An dieser Stelle möchte ich Damaris danken. Du warst eine tolle Konkurrentin und es blieb bis zum Schluss spannend zwischen uns! Wir hatten beide Läufe in der Serie, wo wir den anderen den Sieg eingestehen mussten. Am Ende war es einfach nur Glück/Unglück, weswegen ich gewonnen habe. Es hat Spaß gemacht gegen dich zu laufen und ich freue mich auf weitere Läufe! J

Doch auch die anderen PLC-Mitglieder sahnten bei diesem Lauf ab. Jens Killat konnte beispielsweise den 2. Platz in der Gesamtwertung der Männer für sich verteidigen. Anbei noch eine Auflistung der weiteren Platzierungen (Ich hoffe, die Angaben sind korrekt, da der letzte Lauf noch nicht aktualisiert wurde).

Männer:
Jann Rathenow (2. Platz AK)
Matthias Krause (3. Platz AK)
Jens Killat (2. Platz – Gesamt; 1. Platz AK)
Björn Schwarz (3. Platz AK)
Robert Franke (1. Platz AK)
Oliver Müller (2. Platz AK)
Michael Debarry (2. Platz AK)
Gerhard Brock (1. Platz AK)
Rolf Zickler (1. Platz AK)

Frauen:
Friderike Mettke (2. Platz Gesamt; 1. Platz AK)
Damaris Gericke (3. Platz – Gesamt; 2. Platz AK)
Susanne Riedl (1. Platz AK)

Danke auch an die vielen freiwilligen Helfer! Diese sorgten dafür, dass die Strecken im Wald freigeräumt wurden. Dadurch war es überhaupt erst möglich gewesen, dass der Burgenlauf stattfinden konnte.

Viele Grüße,
Friderike

Weiterführende Links:
Ergebnisse
Trainingsgruppen des PLCs
Laufen für Jedermann: Lauftreffs am Wochenende (offen auch für Nichtmitglieder)
Laufberichte, Infos und Bilder an laufberichte@potsdamer-laufclub.de

Nächster PLC Lauf
07.12. Lichterpaarlauf
Anmeldung
Starterliste

Mit Freunden teilen:
Share