Ein Besuch im Berliner Grunewald
12. Helios Grunewaldlauf

Beim Training am Donnerstag erzählte ich Netserab, dass ich beim 12. Helios Grunewaldlauf (Berlin-Cup) laufen will. Er war gleich Feuer und Flame und wollte diesen Lauf auch mitmachen. Von Babelsberg sind es nur vier! Stationen mit der S-Bahn, und wir waren wohl die einzigen Potsdamer am Start. Ein Mysterium. Die Berliner kommen kaum zu Läufen nach Potsdam und umgekehrt ist das genauso, und das nach fast 30 Jahren Mauerfall.

Der Lauf durch den Grunewald hat es in sich. Ein Mitstreiter meinte: ein langsamer Lauf. Breite Waldwege, die entweder abfallen oder ansteigen. Gut für den Rhythmus. Wir Potsdamer haben uns gut behauptet. Netserab wurde mit der 39:11 Gesamt 11. und in der AK 30 3.. Sein Trainingsrückstand durch Arbeit und Prüfungen in der Schule machte sich bemerkbar. Meine 41:47 reichten für Platz 33 und in der AK 65 zu Platz 1 von 225 Finishern.
Alles ohne Gewähr, da die offiziellen Ergebnisse erst ab 18 Uhr im Netz stehen sollen.


Netserab mit dem späteren Sieger 😉

Das Vereinsgelände des Helios Berlin ist ein wunderbares und weitläufiges Gelände in der Nähe des Auerbachtunnels mit einem großen Schwimmbecken und vielem mehr.
Der Kuchen und Kaffee nach dem Lauf schmeckten gut, und die Tombola war reichlich bestückt. Wir haben leider kein Glück gehabt.

Für Netserab steht am Freitag der Int. Sparkassenlauf 25. „Preußische Meile“ auf dem Wettkampfplan. Stand 15:51 sind es 384! Voranmeldungen.
Ich werde am Samstag beim 33. Schweriner Fünf-Seen-Lauf die 30 km in Angriff nehmen.
H.-Wolfgang

Weiterführende Links:
Ergebnisse
Trainingsgruppen des PLCs
Laufen für Jedermann: Lauftreffs am Wochenende (offen auch für Nichtmitglieder)
Laufberichte, Infos und Bilder an laufberichte@potsdamer-laufclub.de

Nächster PLC Lauf
30.06. Int. Sparkassenlauf „25. Preußische Meile“
Anmeldung
Starterliste