Die Möhre braucht keinen alten Hasen mehr
18. Dresden Marathon

in meinem Bericht „Der Marathon in Dresden kann kommen“ habe ich geschrieben, dass Matthias auf dem Startbild als Einziger lacht, weil er nicht weiß, was auf ihn zukommt. Falsch! Er wusste, was er für ein fantastisches Marathondebüt geben wird.

20161022_124712

Am Start waren wir noch zusammen, aber schon nach kurzer Zeit ließ der alte Hase die Ohren hängen. Nur Robert, der Unkaputtbare (25.09. Marathon Berlin: 03:14:34, 01.10. Beetzseelauf 10 km: 39:54, 08.10. Diedersdorfer-Schloss-Wiesen-Lauf 15 km: 01:00:44, 09.10. Berlin Great 10K 1o km 38:14, 16.10. Storkower See Lauf 15 km 01:00:41), konnte ihm folgen. Im Ziel blieb die Uhr bei Matthias bei 03:07:55 stehen und bei Robert bei 03:09:10. Wie der Marathon lief sollen sie selber schreiben.

20161023_150134

Und der alte Hase? Der kennt jetzt bei Kilometer 32 eine Abkürzung.

Mario Heinemann war in Dresden auch am Start. Auf Nachfrage beim Training am Donnerstag, was er laufen will, sagte er: um die 4 Stunden. „Ich will mir doch die Stadt anschauen“. Seine Endzeit betrug 03:19:15 03:18:58 (Punktlandung). Bei dieser Zeit wird er nicht viel von Dresden gesehen haben.
H.-Wolfgang

Weiterführende Links:
Ergebnisse
Trainingsgruppen des PLCs

Nächster PLC Lauf
08.12. Lichterpaarlauf
Online Anmeldung