Hitzeschlacht auch für die Helfer

Selbst nach 24 „Meilen“ gibt es noch Neues. Wir hatten schon alles, Superwetter, Mistwetter, Kälte im Juni und nicht zu vergessen die „Regenmeilen“, bei denen sich der Spaß bei den Helfern noch mehr in Grenzen hielt als vor allem der bei den jüngsten Läufern. Aber so eine Hitze hatten wir noch nicht. Trotzdem hat es mir gerade dieses Jahr mit euch allen Riesenspaß gemacht. Zu so einem Team zu gehören ist kaum zu beschreiben. Und dann noch so eine gelungene Veranstaltung hinzulegen, wo nicht einmal die Presse was zu meckern hatte. Ich glaube jeder von euch hat die Nacht vorher nicht besonders gut geschlafen, bei dem Gedanken daran, was bei der angesagten Hitze alles passieren kann. Aber unser Chef konnte noch einige Sachen im Vorfeld klären und hat dann die richtigen Entscheidungen getroffen. Es gab Jahre, da hatten wir noch nicht mal Duschen für nach dem Lauf. Dieses Jahr gab es sie sogar auf der Strecke. Die vielen glücklichen Läufer von den Bambinis bis zu den Älteren zu sehen, entschädigt für vieles. Ich denke, unsere „Meile“ wird immer perfekter, und das kostet natürlich Aufwand. Vor allem dann hinterher wieder klar Schiff zu machen, das wird für einige immer schwerer vor 24 Uhr zu meistern. Die Siegerehrungen vor allem der Jüngeren zu sehen, war wunderschön. Sie konnten auf einer tollen Bühne den Applaus der begeisterten Zuschauer, die auch sitzen konnten, genießen. Viel wollten gar nicht mehr runter von der Bühne. Nicht zu vergessen die Erfolge unserer eigenen Läuferinnen und Läufer und als Krönung den Sieg der Mannschaft. Ich hoffe, dass ich noch einige solcher „Meilen“ mit euch allen erleben darf. Danke.
Olaf

Weiterführende Links:
Ergebnisse
Fotos
Fotos MAZ
Trainingsgruppen des PLCs

Nächster PLC Lauf
31.08. 15. BARMER GEK-CityNight / 5. Halbmarathon-Staffel
Online Anmeldung