Dauergrinsen im Dauerregen

Der 4. Lauf der Luckenwalder Cross-Serie war der zeitliche Schluss-Strich unter das Wintertraining und eine Art Standortbestimmung für uns.
Einige unserer jungen Athleten,aber auch Läufer aus anderen PLC-Trainingsgruppen haben die gesamte Cross-Serie als ein gutes Trainingsmittel genutzt.
Aus unserer Sicht allen voran Sophia in der Jugendklasse. Sie gewinnt sehr überzeugend alle vier Läufe und kann sich sogar in der Frauenklasse auf den 2. Platz vorlaufen. Ihre trainingsmäßige Konsequenz, ihre Wettkampfgestaltung und die Stellung in der Trainingsgruppe setzen Maßstäbe. Der Pokal sollte für Sophia weiter Ansporn sein. Stell ihn gut sichtbar in deinem Zimmer auf !
Betrachten wir die Ergebnisse vom Sonntag und bedenken, dass einige unserer Athleten beim 1. und 3. Lauf schon gestartet sind, dann haben wir doch einige Pokale in der Gesamtwertung stehen lassen.
Antonio wird Dritter und eine Woche vorher 2. in der m 11, nach zwei schönen Läufen, aber beide mit zaghaften Startphasen. Also da geht noch was und man kann sich gerade bei solchen Läufen ausprobieren und lernen. ( Das war ein Ziel ! )

IMG-20160306-WA0002

Das gleiche gilt für Nele in der w 20, ihr Sieg war die Bestätigung für steigende Form und eine echte Steigerung gegenüber dem 1. Lauf.
Auch Theo hat mit seinem 4. Platz und einem guten 3. Lauf gezeigt, dass er auch taktisch sich weiterentwickelt hat und Läufe mitbestimmen kann.
Entwickeln und ausprobieren stand am Sonntag im Mittelpunkt.
Emil in der M 13 gewinnt klar und bestätigt seine gute Verfassung, die auf guten Trainingswerten und ernsthafter Arbeit beruht. Emil nun weißt du wie gut es sich auf dem Treppchen, ganz oben, anfühlt…
Jule wird in der w 15 2., nach einem richtig stabilen Lauf, ihr Lohn für konzentrierte Arbeit im Trainingslager und jeder Trainingseinheit. Der 5. Platz von Lena in der gleichen AK und das als Langsprinterin, sind Beweis für ihre gesamte positive Entwicklung. Das gleiche gilt für Clara, auch als Sprinterin, sie wird in der AK 15 Sechste. Vor ihr Julia als 4. und Sophie als 3.. Fein wie hier miteinander, füreinander und in der Endphase dann auch gegeneinander gelaufen wurde. Diese w 14 / 15 – AK ist eine echte verschworene Gemeinschaft und kaum zu bändigen.
Dann haben noch einige unserer „Alten“ die 5,1 km unter die Sohlen genommen.
Anton in M 15 gewinnt, wenn gleich er über die kürzere Strecke in die Pokalwertung gekommen wäre. Aber der Lauf war richtig gut und sollte ihm Auftrieb für seine Ziele geben, im Training beweist er dies tagtäglich.

IMG-20160306-WA0004

Wanda als 3. in w 20 und Hanna in w 18 als 4. können auch diesen Test als positiv betrachten und zeigen den Zustand und die Reserven auf. Also auch liegt noch gemeinsame Arbeit vor uns. Als unser Gast läuft Paul in der m 20 mit, als Mittelstreckler ein langer Kanten, aber ein guter 2. Platz, mit dem typischen Mittelstreckler-Endspurt. Garnicht lief es bei Julian, sein 6. Platz in der m 20 sind nicht das Spiegelbild seiner Möglichkeiten, aber Julian wird die richtigen Schlüsse ziehen,
Diese Schlußfolgerungen stehen für uns als Gruppe nun an. Unter dem Strich läßt sich darauf aufbauen. Unser Ziel der Standortbestimmung ist erreicht, auch wenn diesmal einige Athleten fehlten, aber der Frühlingslauf in Ludwigsfelde ist die nächste Möglichkeit.
Danke an die Muttis ( Weber, Bringzu und v. Daacke ) die mit uns und Julian die Transporte absicherten.

Christian, Sven und Julian

Weiterführende Links:
Ergebnisse
Fotos
Trainingsgruppen des PLCs