Man muss auch Glück haben

Wenn Athlet und Trainer einen Wettkampf taktisch vorbesprechen, dann bleiben ja doch immer offene Fragen…
So war es auch am Sonntag in Kleinmachnow. Maximilian sollte in dem Lauf für seine kontinuierliche und konzentrierte Trainingsarbeit belohnt werden. Der Sieg in der U 14 war das Ergebnis einen beherzten und souveränen Laufes. Schön wenn alles so eintritt, wie vorher erhofft, geplant und umgesetzt wird. Kurz hinter Max kommt Lance ins Ziel, er hatte am Vortag die Landesmeisterschaft über 800 m bestritten. Aber beide konnte sich vor M.v. Daacke ( U 18 ) platzieren, ein schöner Fingerzeig. Sehr stark auch Florian in der U 12 mit Platz 5.
Die beiden Siege von Nele und Julian über 10 km in der U 20 haben eine maximale Punktausbeute für den Brandenburg-Cup gebracht. Aber die Zeiten und Rückstände liegen nicht im optimalen Bereich. Beide haben durch Ferien und gesundheitliche Probleme ( Nele ) und hoher Arbeitsbelastung ( Julian ) einen Trainingsrückstand, den es jetzt zu minimieren gilt. Aber wer sich so durchbeißt, der schafft auch dies. Durchbeißen ist das Stichwort f¨r eine neue Athletin. Trotz Empfehlung die 2 Runden-Strecke zu laufen, erläuft sich Wanda einen 4. Platz über den langen Kanten. Alle Achtung!

Neben den jungen Wilden waren auch unsere gesetzteren PLC-Aktiven gut dabei. Wolfgang gewinnt die M 60, Sven die M 65, Jann in der M 30 wird 3. Jeweils Vierte werden Jutta ( W 55 ) und Robert – M35.
In Kleinmachnow hat Max gut die Hinweise umgesetzt. Das war ein Tag vorher beim Altstadt-Lauf in Nauen bei Marco ganz anders. Er sollte in der 5-Rundenhatz erst nur mitlaufen und in Lauf, auf Grund hoher Trainingsbelastung, reinkommen. Aber bereits in der 1. Runde lag Marco vorn, baute den Vorsprung systematisch aus, aber es war sichtlich schwer, von Runde zu Runde. Mit über 2 Minuten Vorsprung wird er Gesamtsieger, Ende gut alles gut.
Übrigens der Lauf in Nauen kann auch den nicht so ambitionierten Aktiven empfohlen werden, ein echter Volkslauf, mit Treppen- und Kopfsteinpflastereinlagen, aber einen bunten Drumherum.

Christian

Weiterführende Links:

Trainingsgruppen des PLCs