Alles Neu in 2012

Ich wünsche ein frohes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2012.

Beim mir ist nun endlich wieder Ruhe eingekehrt und das Jahr 2012 mit vielen neuen Herausforderungen hat begonnen. Für mich hat sich sehr viel ab Januar geändert, dazu später mehr.

Noch im alten Jahr bin ich mit meinem Freund Sebi und meinem Trainer Steffen auf den Rabenberg gefahren um dort auf 800 m Höhe meiner schwächsten Disziplin dem Schwimmen den Kampf an zu sagen.
In der Zeit vom 09.12. bis 19.12.2011 standen viele Schwimmkilometer mit Techniktraining und vor allem auch Technikanalyse auf dem Programm. Als Zusatzeinheiten fuhren wir täglich zum OSP nach Oberwiesenthal. Auf einer Höhe von ca. 1.000 m fanden wir gut präparierte Skirunden, um dort eine gute Grundlage fürs Laufen zu legen.
Da es im Sportpark Rabenberg super Bedingungen für jeden Sportler gibt, nutzen wir sämtliche Sportangebote als alternatives Training.
Leider vergingen die 10 Tage in Sachsen sehr schnell. Mit sehr müden Armen, denn sie haben noch nie in Ihrem Leben so viele Meter im Wasser zurück gelegt 😉 wie in diesem Zeitraum, ging es zurück nach Werder. Im Kreise meiner Familie verbrachte ich die restliche Weihnachtszeit in Ruhe.

Mein letztes gro&szlig,es sportliches Ereignis im alten Jahr war der Silvesterlauf in Sandharlanden. Gemeinsam mit Sebi ging ich die leicht profilierte 10 km an. Nachdem der Startschuss am letzten Tag des Jahres um 10:00 Uhr fiel ging es doch etwas zäh voran. Auf den ersten 5 km musste ich mich von Sebi ziehen lassen, da ich einfach nicht meinen Rhythmus gefunden habe. Es ging einfach nicht vorwärts. Kurz nach der ersten Hälfte konnte ich mich dann endlich fangen und mich flotter vom Fleck bewegen. Zum Ende hin bekam Sebi Probleme und ich hatte die Gelegenheit mich für die Führungsarbeit am Anfang zu revanchieren. Somit brachten wir den Lauf gemeinsam mit 37:41 min zu ende. Für mich bedeutete dies, mit 40 sec. Rückstand, hinter Julia Kick Platz 2.

Nun befinden wir uns schon seit einigen Tagen im Jahr 2012. Das neue Jahr hat für mich viele Neuerungen gebracht.
Im Laufbereich werde ich ab jetzt für die “LG Telis Finanz Regensburg&.dquo; starten (http://lg-telis-finanz.de/).
Auch im Triathlon gab es eine Änderung. Da Erlangen nicht seine Titelverteidigung antreten wird und sich für 2012 aus der 1. Bundesliga zurück gezogen hat, gingen damit für mich drei wunderschöne und sehr erfolgreiche Jahre zu Ende.
Da ich weiterhin in der 1. Liga an den Start gehen möchte, habe ich mich dem Rekordmeister des “Stadtwerke Team Witten” angeschlossen (http://www.asics-team-witten.com).
Um meine Leistung noch weiter voran zu bringen, habe ich mich Ende letzten Jahres entschieden zu meinen Freund nach Regensburg zu ziehen. Da ich in den letzten zwei Jahren so ziemlich jede Einheit allein trainiert habe, bin ich an diesem Punkt am Ende meiner Kräfte angekommen. Mich ständig für die harten Einheiten zu motivieren fiel mir immer schwerer. Somit stand für mich fest, dass ich was in naher Zukunft ändern muss, wenn ich weiter vorankommen möchte.
Da Sebi und ich im Lauf (alles bis 10 km, für länger reicht es bei mir noch nicht ;)) und auch im Schwimmen ein ähnliches Niveau haben, können wir uns da sehr gut ergänzen.

Eure Jule

Weiterführende Links:

Juliane Straub

Fotos

Mit Freunden teilen:
Share