Marabana – der große Lauf in Havanna (20.11.2011)

So, nun da ich endlich über 1900 Fotos (!!!) aus 8 Tagen auf den Computer und diesen fast an den Rand der Verzweiflung gebracht habe kommt ihr jetzt in den Genuss einiger Laufmomente.
Wer die Bedingungen eines tropischen Langstreckenlaufes schon erleben konnte – durfte – musste, der weiss sicher was da abging….Es waren zwei Runden durch Teile der Stadt zu laufen. Parallel zum Klassiker gab es noch den Halbmarathon sowie einen 10er und einen “Friedenslauf” über 5km. Die erste Runde lief ich gemeinsam mit einem Mädel aus unserer Reisegruppe. Ihr reichte die Halbmarathonrunde völlig aus. Unsere Teamarbeit war auch gut so, sie passte auf, dass wir nicht zu schnell wurden. Das könnte sich bitter rächen….Die angekündigten 30°C waren schell erreicht – nur im wenigen Schatten. Die zweite Runde wurde dann anspruchsvoller. Irgendwie sind die Wellen und Löcher im Asphalt noch tiefer, die Anstiege noch mächtiger geworden. Man trinkt und trinkt und hat trotzdem Durst – eine neue Erfahrung für mich. Solche Bedingungen kenne ich ja nur aus Sao Paulo – da waren es nur 15km aber noch viel feuchter die Luft. Diese wurde hier aber umso dicker wegen der Abgase der teilweise uralten Autos. Dennoch es war schön und der erste Marathon seit 4,5 Jahren und fast völlig spontan ohne extra Training aber mit viel Enthusiasmus, einem Lächeln im Gesicht und einem Fotoapparat in der Hand – wie immer bereit zum Schuss. Da vergingen die knapp viereinhalb Stunden wie im Fluge.

Ganz herzlichen Dank für eure tolle Bereitschaft, mit Bekleidung und Ausrüstung geholfen zu haben.
Fast 20 Kilo Shirts und Schuhe erreichten die Mädels und Jungs in Havanna.

Liebe Grüße euer Kay

Weiterführende Links:

Fotos

Mit Freunden teilen:
Share