Bundesligaauftakt in Paderborn (2/28.05.2011)

Nun war es endlich soweit. Die Bundesligasaison begann mit dem ersten Wettkampf in Paderborn. Die lange Anreise haben wir mit einer Übernachtung in Bünde, bei einem Sportfreund (ein Dankeschön an Dieter) erträglich gemacht.
In Paderborn fanden wir ein sehr gutes Rennhotel vor. Nicht weit von der Strecke entfernt und gute Verpflegung.
5 Stunden nach der Ankunft und Besichtigung der Strecke begann dann am Abend der 1. Teil des Wettkampfes mit 250 m Schwimmen im Becken, hohem Ausstieg mit anschließendem ca 250 m Lauf durch einen Tunnel und Treppauf zu den Rädern. Danach eine kurze Ausfahrt über 5km und ein “Auslaufen” von 2,5 km.
Diesmal sollte es aber viel besser laufen, als beim Viviman in Berlin. Nach dem Schwimmen fand ich mich in der 2. Radgruppe wieder. Vor uns eine Gruppe mit 8 Sportlerinnen. Auf dem Rad fühlte ich mich genauso wohl wie im Wasser. Den Wechsel vollzog ich als 8. Nach dem Lauf, der mir noch schwer fiel, konnte ich als 7. durchs Ziel laufen. Der Rückstand zur führenden Anne Haug betrug 55 Sekunden und auf meine Mannschaftskameradin Irina 11 Sekunden.
Nachdem ich mich in der Nacht gut ausgeschlafen hatte, konnte der zweite Teil des WK, ein Jagdrennen über die Sprintdistanze (750 m Schwimmen, 20km Rad und 5 km Lauf)beginnen. Als Mannschaft hatten wir eine gute Grundlage mit den Plätzen 1 (Anne Haug), 5 (Irina Kirchler), meinem 7. Platz und zur Absicherung Platz 19 (Astrid Karnikowski) für den Sieg gelegt.
Da auf jeder Bahn 4 Sportlerinnen, der Platzierung des Vortages entsprechend ins Rennen geschickt wurden, startete ich auf Bahn 2, 11 Sekunden hinter Irina. Ich habe gestaunt, wie schnell ich an sie heranschwimmen konnte. So haben wir auf dieser Bahn ein “Rudelschwimmen” mit zwei Griesheimer Sportlerinnen veranstaltet und sind alle Vier praktisch zu gleich aus dem Wasser gestiegen. So sind wir dann auch als Radgruppe losgefahren. Es dauerte nicht lange, da haben wir Christiane Pilz eingeholt. Nach 2 von 6 Radrunden startete Irina eine sensationelle Alleinfahrt und war 1:39 vor uns in der Wechselzone.
Auf den zwei Laufrunden brauchte ich auch wieder etwas Zeit, um in meinen Rhythmus zu kommen. Dieser wurde aber durch eine Wendeltreppe auf jeder Runde unterbrochen. Mit einer stabilen Laufleistung konnte ich mich gegenüber dem Vortag noch um einen Platz verbessern und als 6 durchs Ziel laufen. Mit den Plätzen 1 von Anne, 4 von Irina und meinem 6. Platz gewannen wir als Mannschaft den Auftakt in die Bundesligasaison 2011.
Insgesamt konnte ich zum jetzigen Zeitpunkt mit meiner Leistung zufrieden sein. Vor allen Dingen das Schwimmen gibt mir Hoffnung für die nächsten Wettkämpfe. Die 2. Station der BL ist am 2.7 am und im Schliersee. Bis dahin ist noch etwas Zeit die Form zu verbessern.

Liebe Grüße,
Eure Jule

Weiterführende Links:

Juliane Straub

Ergebnisse

Fotos

Mit Freunden teilen:
Share