Skisaison ist beendet

Vom 28.01. bis 04.02.2011 war ich zum Skifahren im Thüringer Wald. Hierbei fand ich in der Jugendherberge “Auf dem Simmersberg” für diese Woche optimale Bedingungen.
Bei super leckerem Essen (ein Dankeschön hier an die Herbergseltern), Loipe direkt vor der Haustür, blauen Himmel und strahlenden Sonnenschein hatte ich gute Voraussetzungen zum Kilometersammeln. Was will ein Sportlerherz mehr!
Am Ende dieser Woche brannten mir Arme und Beine.

Trotzdem legte ich noch mal einen Zwischenstopp in Hof ein, um am Ochsenkopf mit Sebi einige Kilometer auf den Brettern zu absolvieren.
Da ich nun wirklich müde vom Skifahren war, erholte ich mich zu Hause.
Doch nach einer Woche ohne Ski, führte mich der Weg, mit meinem Trainer und einer kleinen Gruppe, wieder in die Thüringer Luft nach Oberhof. Immer noch nicht genug vom Kälte, Schnee und Brettern fuhr ich vom 11.02. bis 13.02.2011 die Berge des Rennsteiges rauf und runter.

Das erste Mal in meinem Leben sah ich das Biathlon-Weltcupstadion live und hautnah. Im Original ist es doch viel Größer als im Fernsehen 😉
An diesem Wochenende konnte ich noch mal zwei Tage gut trainieren.
Nach vielen Kilometern auf den schmalen Brettern freue ich mich endlich auf den Frühling, denn so langsam habe ich doch die Minusgrade satt. In der Hoffnung, dass dies nicht mehr solange dauert, nehme ich die nächsten intensiven Trainingswochen zu Fuss und im Wasser in Angriff.

Eure Jule

Weiterführende Links:

Juliane Straub

Mit Freunden teilen:
Share