Ein neues Gesicht oder die große Wandlung des Alec…

aber der Reihe nach, jeder der die Truppe am Sonntag erlebt hat,
spürte diese Spannung, dieses Kribbeln, dieses Heute-gilts. Jann, Kai,
Bianka, Rieges, Buhlhellers, Schmidts…
Dann wird es für die 4 x 200 m Staffel ernst. 1. Lauf, 4. Bahn:
Dominik als Startläufer wie immer eine sichere Bank, richtig, aber das
mehr. Dominik ganz stabil, mit Biss und bis zur Staffelübergabe richtig
sprintermäßig unterwegs, dann Marco… legt auf der Gegengerade los
wie die Feuerwehr, motiviert bis in die Haarspitzen, dann Andre wieder
ein hochkonzentrierter, richtig flotter Lauf, ein bißchen fest im Kopf
und in den Beinen, aber das hatten wir schon viel, viel schlimmer und
dann Frederik… am Donnerstag zum wahnsinnstreibende Staffelwechsel
beim Abschlußtraining… nun als Schlußläufer den Stab geschnappt und
ab gings….
Kerle, das war ein Ding, mit Platz 7 belohnt, in 1.39.80 ( Vorjahr
1.46.06 ). Ich ( wir ) freuen uns schon jetzt auf die 4 x 400 m
…übrigens wir waren die einzige Staffel des Landes Brandenburg
Und dann war ja da noch unsere 1500 m – Troika. Die Post geht los und
Daniel, Dennis, Alec mittendrin. Leider muß Daniel mit einer
Fußverletzung etwa nach der Hälfte des Rennens aufgeben. Nach drei
Runden dreht Denis an der Uhr. Für ihn typisch, nicht nur mitlaufen,
sondern sich zeigen, etwas riskieren. Diesmal hat es sich noch nicht
ausgezahlt, aber Dennis so wollen wir dich, so schätzen wir dich, im
Vorjahr bist du 4.50.68 gelaufen, jetzt 4.36.68. Mit einem nur
Mitlaufeen, wäre vielleicht eine etwas bessere Zeit und ein Platz
weiter vorn möglich gewesen, aber dann wärst du nicht du….
Außerdem Dennis Orientierung nach vorn war auch ein Signal für Alec.
Ganz focusiert auf den Vordermann dreht Alec seine Runden. Dann der Gong
für die letzte Runde, Alec tritt an und ist 5., prima, aber das genügt
im nicht, unwiderstehlich, vor Kraft und Selbstvertrauen strotzend
schnappt er sich ausgangs der letzten Kurve auch den Vierten und läßt
bis ins Ziel nicht locker. Bei 4.19.87 !!! ( Vorjahr 4.30.96 ) bleiben
die Uhren stehen, undankbarer vierter Platz ?, nein, ein Lauf erster
Güte, ohne Selbstzweifel, ohne das berühmt-berüchtigte Kopfschaukeln.

Waren wir über die 4 x 200 m der Brandenburgische Vertreter, so haben
wir mit den drei Mittelstrecklern gegenüber einmal SC Potsdam und 1 x
SC Cottbus unsere Streitmacht angedeutet. Da geht noch was in dieser
Saison, mit Masse und Klasse

Weiterführende Links:

Jugendgruppe

Ergebnisse

Fotos

Mit Freunden teilen:
Share