Laufende Gedanken

Nun beginnt das neue Jahr. Der Vorsatz in diesem Jahr härter zu trainieren als im Letzten ist gefasst, der Laufkalender ist schon bis ins Detail geplant, da ist ja alles gelaufen.
Aber vielleicht gibt es ja doch noch Zweifel, welchen Stellenwert das Laufen in diesem Jahr einnehmen soll.

Anregende Gedanken zu diesem und anderen Themen finden sich in dem Buch von Dieter Baumann “Laufende Gedanken” erschienen im Klöpfer & Meyer Verlag.

Hier ein kleiner Vorgeschmack aus dem Kapitel “Abenteuer im Fitness-Studio”

“Eine Läuferin oder ein Läufer braucht ein Paar Laufschuhe, für die Sinne und das Wohlgefühl einen wunderschönen Wald. Meist liegt das Lauftempo im Wohlfühlbereich und manchmal kommt ein Marathon. Es ist ein einfaches Leben, so ein Läuferleben.
Doch irgendwann dachte ich, raus aus den breit gelaufen Pfaden im Wald, raus aus den immer wiederkehrenden Ritualen und damit raus aus der Komfortzone: Ein Läufer braucht mehr!
Versuchen wir es doch einmal mit Krafttraining. Nicht nur ein paar Sit-ups, Rückenübungen oder Liegestütz-Serien zu Hause im Wohnzimmer. Nein, richtiges Krafttraining im Studio. …..
Der eigentliche Reiz eines Fitness-Studios ist, dass man nie alleine ist. Überall sind Gleichgesinnte, die sich quälen und versuchen, wenigstens annähernd so auszusehen wie Arnold Schwarzenegger, oder die, die schon seit einigen Jahren ihrem Idealgewicht hinterherlaufen. Wie auch immer die Menschen den Weg zur großen Fitness-Welt, zum Planet Fitness, gefunden haben – sie alle wollen ihrem Körper etwas Gutes tun. ….
Irgendjemand im Raum drückte doch tatsächlich 95 Kilo Beincurler. Das gibt es doch nicht, dachte ich. Kaum hatte ich meine Übung mit läppischen 25 Kilo beendet, korrigierte ich mit unauffälliger Handbewegung die Kilozahl auf 110. Ganz cool verließ ich das Arbeitsgerät. Der nach mir kommt, sollte sich schließlich auch ein wenig wundern.
Die Session war zu Ende und ich ging langsam an den vielen Laufbändern, Fahrradergometern, Spinning-Rädern und anderen ‘Cardiogeräten’ vorbei. Menschen mühten, schwitzten und bewegten sich, allerdings ohne von der Stelle zu kommen. Mein Blick ging nach draußen, was für ein wunderschönes Frühlingswetter … ich sollte mal wieder einen Dauerlauf machen.”

Zu den Kolumnen gibt es noch Karikaturen (da beweist der Dieter doch wirklich Humor) von Sepp Buchegger.

Ein nachdenkliches Laufjahr mit vielen guten Erkenntnissen wünscht euch Matthias

Mit Freunden teilen:
Share