Cross = Cross ↔Cross≠Cross? EM-Quali die Zweite

Wie schon letzte Woche begaben sich Olaf, Stefan und Ich in Richtung Westen. Inklusive Beate, die treue Stimme aus dem Navigationsapparat. Auf der Hinfahrt behielt die einzige Frau an Board den Überblick und navigierte uns ohne Probleme nach Tilburg (Niederlande).
Am Abend gab es eine große Pasta-Party mit Begrüßung aller anwesenden Nationen. So wie es mein Niederländisch zulässt, waren es wohl 16 an der Zahl.
Gutes Frühstück, mentale Vorbereitung und dann ab zur Strecke. Nach unseren Informationen ein flacher, schneller Kurs mit wenigen Hügeln und scharfen Kurven. Fazit des Coach: „Untergrundtechnisch mit dem Wildpark zu vergleichen“. Die größte Hürde war die Anzahl an starken Teilnehmer (111) auf einer zum Teil schmalen Strecke. Stefan und Ich erwischten einen guten Start und fanden uns nach der Einführungsrunde in gehobener Gesellschaft.
Trotz einer Behandlung am Beuger kamen bei Hubi wieder Schmerzen auf und hinderten Ihn an einer Wiederholung seiner Glanztat der Vorwoche. Nach 10km und 31:58min erlief er Platz 33 (7ter Deutscher) der Männer. Bei mir lief es nach der Vorwoche besser und mit 31:02min und Platz 20 (3ter Deutscher) der U23 konnte ich zufrieden sein.
Ich bin somit in Addition 4ter in einem aus 4 Mann bestehenden Team. Die Entscheidung über die Entsendung eines U23-Teams fällt diese Woche. Ein Männerteam wird es laut Bundestrainer nicht geben.
Um 15:55 rief Beate zur Abfahrt, ihr Plan: 660km und Ankunftszeit 22:22 Uhr. Zum Glück täuschte Sie sich und so waren wir schon 21:15 Uhr zu Hause.
An dieser Stelle will ich mich in Stefan und meinem Namen bei Olaf bedanken, der schon das zweite Wochenende in Folge on the Road verbrachte. Danke!!!
Ob es belohnt wird, soll bis Mittwoch geklärt sein.

Euer Hagen

PS: Wo wir kommendes Wochenende zu dritt verbringen steht noch offen. Wir bitten um Vorschläge:)

Weiterführende Links:

Ergebnisse

Fotos

Mit Freunden teilen:
Share