47. Berliner Cross-Country-Lauf im Grunewald

Zugegeben, als der SCC-Cross noch direkt am Teufelsberg statt fand, hatte er mehr Crosscharakter. Aber auch jetzt ist es immer noch eine schöne Veranstaltung, und wenn man zeitig meldet, preislich auch im Rahmen. Bedauerlich war in diesem Jahr, dass der BLV seine Meisterschaften – und damit auch unsere – auf den Tag davor gelegt hatte. Da blieben Läufer auf der von den ehemaligen Marathonstaffelteilnehmern geliebten Strecke durch den Grunewald weg. Noch ärgerlicher war, dass der BLV die Meisterschaften auf der alles andere als crossartigen Stecke im Reiterstadion am Morgen des Wettkampftags ersatzlos gestrichen hatte. Die Nachmeldegebühr beim SCC hielt dann sicher den Rest ab, hier doch zu laufen. Bei den A-Schülern waren zum Beispiel nur 2 Jungen und ein Mädchen am Start.

Als wir – Hagen und Hubi als Läufer, Caro und ich als Betreuer – an die Strecke kamen, wurde gerade der C-Schülerlauf gestartet und uns fiel eine PLC-Jacke auf. Hagen und Hubi identifizierten den Starter als Eric Reich. Wir gingen gleich zum Anfeuern an die letzten 200m und Eric motivierten unsere Rufe, noch einmal alles zu geben und 4-5 Läufer zu überholen, um dann auf dem 2. Platz einzulaufen. Im Hauptlauf fehlte Hagen und Hubi die Konkurrenz. Mit drei Minuten Vorsprung belegten sie die ersten beiden Plätze. Ich habe mich gleich nach dem Start des großen Läuferfeldes geärgert, bei dem schönen Crosswetter trotz fehlender Form nicht doch gelaufen zu sein. 2011 melde ich zeitig – ab und zu muss man sich mit Ansagen mal unter Druck setzten.

Olaf

Weiterführende Links:

Ergebnisse

Fotos

Bild mit freundlicher Genehmigung vom SCC

Mit Freunden teilen:
Share