Jenaer Kernberglauf

So richtig Freunde werden der Jenaer Kernberglauf und Burkhard Brosius wohl nicht. Zu sehr setzte ihn der glitschige Berg zu; viermal stürzte er und verlor sogar dabei seinen Transponder. Ehrlich gesagt, die 15 bzw. 27 Kilometer war auch echt hart. Kalt, Nieselregen und ein fiese Rampe am Anfang, schmale Wege, unrhythmisches auf- und ab, feuchtes Laub, kreuzgefährlich glatt, Matsch und irgendwie nicht enden wollend.

Dagegen perfekt war die Organisation unseres kleinen PLC-Ausfluges! Bis ins Detail hat Daniel Sale alles organisiert. Straßenbahnabfahrtzeiten, Tischreservierung, ja selbst die Grünphasen der Ampeln schienen auf uns abgestimmt. Nach einen wirklich köstlichen Gelage in einem gemütlichen Restaurant mit thüringischer Küche und Bier, waren am nächsten Morgen einige von uns froh auf die Hausapotheke unseres Pillendrehers Kay zurück greifen zu dürfen.

Aber kneifen ging ja auch nicht, wir wollten ja in der Mannschaftswertung ein Wörtchen mitreden.
Dafür mussten mindesten 6 Läufer in Ziel kommen. Ihre AK-Platzierungen wurden addiert.
Wir kamen auf 35 Zähler: Thorsten 2, Burkhard 3, Johannes 5, Olaf 5, Ralph 8, Sandro 12.
Platz 4 in der Mannschaftswertung! Aber ob wir nächstes Jahr noch einmal beim Jenaer Kernberglauf starten … ?

Gruß Sandro

Weiterführende Links:

Dienstag-/Donnerstaggruppe

Ergebnisse: Einzelergebnisse / Mannschaftswertung

Fotos

Mit Freunden teilen:
Share