Arcaden-Lauf Erlangen

Es begann wie so oft …
Vor gut 2 Monaten rief mich das lauf-fuer-kinderherzen.de Team an und erkundigte sich nach meinem Start beim diesjährigen Arcaden-Lauf. Die Gerüchte um das Zeitbudget der Studenten von heute kennt man ja….. Die Semesterferien neigen sich dem Ende und da kommt diese Abwechslung zur rechten Zeit. Ich reiste schon am Mittwoch an, um noch einen Freund zu besuchen. Ich sage Euch, diese Gegend ist für shoppingverrückte Läufer geschaffen. Da tat sich mir nur die Frage auf: “In welches Outlet zuerst?” Mit glitzernden Augen konnte ich diese Frage selbst beantworten. Mein Zeitbudget sagte der Tag sei lang! Der Fahrplan sah wie folgt aus: Adidas—Puma—Nike.
Stopp!!! Ich war wegen einem Lauf da.
Am Sonnabend bei strahlendem Sonnenschein lief ich dann die 10km. Ziel war es zu gewinnen, um die Presse auf das Kinderherzen-Team aufmerksam zu machen. Das gelang mir dann auch bei starker Konkurrenz.
Morgens lass ich mir noch den Flyer des Teams durch und hier wurde mir dann erst richtig klar…
Es ist die bewegende Geschichte des jungen Vaters Andreas Fuhr. Bei der Geburt seiner zweiten Tochter wurde ein schwerer Herzfehler diagnostiziert mit Rettungschancen die jeden Angehörigen verzweifeln ließen. Die minimale Chance hat die kleine Ronja gepackt und feierte am 18.08.2009 ihren ersten Geburtstag.

Das Unmögliche war doch möglich geworden und Andreas (112Kg) beschloss, 2011 den Ironman in Roth zu absolvieren. Weiterhin gründete er lauf-fuer-kinderherzen.de. Sein Ziel ist es Geld für Kinder mit Herzfehler zu sammeln, um ihnen zu helfen. Mindestens das Geld für die Rettung eines Kindes aufbringen zu können, ist sein Minimalziel. Das ist hoch gesteckt, wenn man bedenkt, dass solche
8-stündige Operation 20.000€ kostet.
Ich wünsche Andreas viel Erfolg und bin 2011 wieder in Erlangen, um seine Aktion zu unterstützen

Euer Hagen

Weiterführende Links:

Ergebnisse

Mit Freunden teilen:
Share