Finale der Saison 2010 – DM Schliersee (18.09.2010)

Nun sind 3 Tage seit dem härtesten Rennen der Saison vergangen und das Ereignis ist eingeordnet. Mein Fazit ganz kurz: so ist eben Triathlon.
Der Reihe nach:
Nach einer entspannten Anreise über Regensburg und der letzten Nacht in Miesbach grüßte uns der Wettkampf mit relativ angenehmen Temperaturen.
Nach dem Frühstück ging es dann zum Schliersee. Dort kam die Nachricht: Wassertemperatur 14,8 Grad, also Triathlon. Das hieß, sich auf ein kühles Schwimmen einzustellen und alle Möglichkeiten des Wärmeschutzes auszuschöpfen (Neobadekappe, mit Melkfett einschmieren).
Um 11:15 erfolgte dann der Startschuss und los gings ins kühle Nass. Nach1,5 km Schwimmen stieg ich mit 1:30 min Rückstand zur Spitze aus dem Wasser.
Ich fand mich somit in der dritten Radgrupppe, mit einem Abstand von 53 Sek. zur Zweiten wieder. Leider war niemand an einer schnellen Fahrt durch die Berge um den Schliersee in dieser Gruppe interessiert. Somit vergrößerte sich der Abstand auf 3:25 min.
Mit der 5. besten Laufzeit konnte ich mich auf der teilweise Crossstrecke um den Spitzingsee (siehe Bild) noch auf den 11. Platz der Gesamtwertung vorarbeiten und belegte am Ende den 10. Platz in der DM und 6. In der Bundesligawertung. Damit konnte ich den 3. Platz im Deutschland Cup erkämpfen.
Den Tagessieg der Bundesliga gewannen wir souverän vor dem Asics-Team-Witten. Die Deutsche Meisterschaft verloren wir mit einem Punkt Abstand zum alten und neuen Deutschen Meister Witten. Trotzdem können wir mit Platz Zwei zufrieden sein. Somit bin ich nun zum dritten Mal in Folge Vizemeisterin mit der Mannschaft.

Insgesamt bin ich mit der Meisterschaft und den Ergebnissen der Saison zufrieden. Vor allen Dingen freue ich mich über die Fortschritte im Schwimmen und den stabilen Laufleistungen.
Dafür möchte ich mich ganz herzlich für die sehr gute Zusammenarbeit bei meinem Trainer Steffen Doernbrack bedanken. Er hat mich mit Ruhe und einigen neuen Trainingsinhalten sehr gut auf die Wettkämpfe vorbereitet.
Gleichfalls möchte ich mich bei Herr Grube von REWE, bei all sports one und Torsten Latocha für die Unterstützung herzlich bedanken. Ihr habt einen nicht geringen Anteil an meinen Erfolgen.
Nicht zu vergessen ist auch die große Unterstützung meiner Familie und meines Freundes Sebi, die mir immer mit Rat und Tat zur Seite standen.

Nun werde ich noch den MBS Cup mit den Läufen in Rathenow und Belzig beenden und mich von den Wettkämpfen erholen und neue Kraft für das nächste Jahr tanken.

Eure Jule

Weiterführende Links:

Juliane Straub

Ergebnisse: Der Liga

Ergebnisse: Deutschland Cup

Ergebnisse: DM + Gesamt- / Ligagesamtergebnis + Ligawertung + Deutschland Cup

Fotos

Mit Freunden teilen:
Share