1. Bundesliga in Offenburg und Triathlon in Erlangen

31.07.2010   1. Bundesliga Offenburg

Das 3. Rennen der 1. Bundesliga fand, wie schon im vergangenen Jahr, in Offenburg statt.
Um Punkt 16:30 Uhr fiel der Startschuss und alle Starterinnen gingen ohne Neoprenanzug auf die 750 m lange Schwimmrunde im Gifizsee.
Nach einer für mich guten Schwimmleistung und einem schnellem Wechsel befand ich mich ganz allein zwischen der zweiten und dritten Gruppe. Leider war es mir nicht möglich, das Loch allein nach vorne zu zufahren. Somit ließ ich mich in die hinter mich fahrende Gruppe zurückfallen.
Nach den 20 km Rad, ging ich als 26. auf die Laufstrecke. Ich braucht zwar einige Meter um meinen Laufrhythmus zu finden, doch dann konnte ich Platz um Platz nach vorn gut machen. Am Ende der 5 km kam ich auf einem akzeptablen 13. Platz ein.
Am Ende konnte sich unsere Mannschaftsleitung sehen lassen. Mit dem 1. Platz von Anne Haug, dem 4. Platz von Sarah Fladung und meinem 13. Platz, sicherten wir uns an diesem Tag den 2. Platz in der Tageswertung. Das gute Mannschaftsergebnis rundete Lea Duchampt (Frankreich) mit Platz 19 ab. Damit konnten wir den 2. Rang in der Gesamttabelle wieder zurück erobern und liegen nur noch 2 Punkte hinter den führenden asics Team Witten. Die Mannschaftsmeisterschaft ist wieder spannend.

Weiterführende Links:

Ergebnisse

Fotos

08.08.2010   Triathlon in Erlangen

Erst am Donnerstag fiel die Entscheidung, dem Erlanger Triathlon einen Besuch ab zu statten. Also packte ich meine Wettkampfsachen in die Tasche und ab ging die Reise nach Erlangen.
Dort ging ich über die Olympische Distanz (1,5 – 40 – 11) an den Start.
Das erste Mal in dieser Saison zog ich mir meinen Neo für das Schwimmen an. Nach einem geglückten Start, reihte ich mich sehr weit vorn im Feld ein. Nach 20:56 min kletterte ich als 5. aus dem Kanal.
Danach absolvierte ich mutterseelenallein meine Radrunde. Nur ab und zu kam ein männlicher Mitstreiter vorbei. Nach einer sehr guten Radleistung ging ich als 12. des gesamten Feldes zum abschließenden Lauf. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich schon einen komfortablen Vorsprung auf meine Vereinskollegin Astrid Karnikowski.
Beim Laufen lies ich dann nichts mehr anbrennen. Mir gelang es mit der schnellsten Zeit des Tages, ich war dieses mal sogar schneller als die männliche Konkurrenz, mich noch auf Platz 8 in der Gesamtwertung zu verbessern. Nach 2:11:12 Stunden erreichte ich glücklich über meine Leistung und als Siegerin der Frauen, das Ziel.
Durch die tolle Stimmung an der Strecke und im Zielbereich wurde dieser Wettkampf zu einem super Erlebnis gemacht. Dafür bedanke ich mich bei den rührigen Organisatoren des TV 48 Erlangen und den ca. 8000 Zuschauern herzlich.

Liebe Grüße
Eure Jule

Weiterführende Links:

Juliane Straub

Ergebnisse

Fotos

Mit Freunden teilen:
Share