Wieder ein Jahr vorbei!

Es war ein sehr interessantes Jahr für mich, denn meine Trainerin Maria und ich haben viele „Auf und ABs“ erlebt. Angefangen hatte es mit den B/BB Hallenmeisterschaften im Februar in Berlin über die 800 m und 1.500 m, wo ich mich für die Deutsche Hallen-Meisterschaft (U20) über 1.500 m qualifizieren konnte. Die Deutsche Hallen-Meisterschaft (U20) fand in Neubrandenburg statt und dort bin ich auch ins Finale gekommen und habe den 10. Platz erreicht. Danach folgte über die Osterzeit ein zweiwöchiges Trainingslager unter der Leitung von Olaf Beyer in Zinnowitz. Dann ging es mit der Vorbereitung für die LM draußen auf der Bahn mit einigen Wettkämpfen in Potsdam und Berlin weiter. Im Juni bei den Landesmeisterschaften in Berlin-Lichterfelde erreichte ich über 800 m in 2:13,22 min den 2. Platz und über 1.500 m (4:34,75 min) den 3. Platz, worüber wir uns sehr freuten.

Dann kamen die Deutschen Meisterschaften in Rhede (NRW), wo mich Maria und meine Eltern begleitet haben und ich am ersten Tag Vorlaufschnellste wurde.

Am nächsten Tag das Finale: doch irgendwie kam ich nicht richtig in den Rhythmus des Laufs und machte nur den 6. Platz in 4:41,00 min, womit ich im Endeffekt doch zufrieden war. Danach hab ich erstmal einen Monat Pause gemacht, um jetzt in der Aufbauphase für die Cross- und später für die Hallenmeisterschaften fit zu werden. An den LM im Cross von B/BB in Ludwigsfelde nahm ich teil und konnte dort in meiner AK auch gewinnen. Mein letzter größerer Lauf war, die Qualifikation in Darmstadt für die Europameisterschaft im Crosslauf in Dublin. Ich bin jedoch beim Lauf umgeknickt, aber bin doch noch zu Ende gelaufen und somit um einige Erfahrungen reicher.

Inzwischen bin öfters angesprochen worden, ob ich denn nicht mehr so viel laufen würde, daher mal ein kleiner Artikel über meine vergangene Laufsaison… die neue fängt ja jetzt schon wieder richtig an! Vor allem wollte ich mich besonders bei Maria bedanken, weil sie eine sehr gute Trainerin für mich ist und immer mit vollem Herzen dabei ist und sehr viel für mich macht! Danke!! Auch an die netten Mitglieder des Potsdamer-Laufclubs!

Eure Lea!

Mit Freunden teilen:
Share