Abschluss Brandenburg-Cup in Altenhof am Werbellinsee

Es war zwar nicht der von mir gewünschte Gesamtsieg, aber wir haben wenigstens die 10x1km-Staffel gewonnen. Und der zweite Platz in der Gesamtwertung der Mannschaften beim Brandenburg-Cup ist ja auch toll.
23 PLCer haben sich unter den ersten 10 ihrer Alterklasse platziert, allen voran unsere beiden Einzelsieger Olli und Nicole, die damit allerdings in der Paarwertung erstaunlicherweise nur Zweite wurden. In 12 von 37 Altersklassensiegerehrungen waren wir vertreten. Hier war die männliche B-Jugend am besten. Unsere 5 Jungs (3x Riege und 2x Buhlheller) haben nur zwei NichtPLCer mit aufs Podest gelassen. Schade dass Alec und Andre nicht dabei sein konnten und dass Christian als Coach das nicht gesehen hat. Unser Jann konnte auch stolz auf einen Pokal sein. Das war unser bisher bestes Ergebnis bei einem Brandenburg-Cup. Heute wurden Läufer geehrt, die ihren 15. BC absolvierten, für mich war es der erste. Vor der langen Siegerehrung gab es für alle ein gutes Mittagsessen und Dank Daniel auch das eine oder zweite Bier. Keiner weiß wie viele volle Speicherkarten von allen mit nach Hause genommen wurden. Nur vier Brausen in der Männerdusche verlangten Disziplin. Leider wollte keiner mit mir das saubere Seewasser bei einem Bad probieren. Natürlich wurde ganz zu Beginn auch gelaufen und das Laufwetter war nicht nur für einen Tag Ende November toll. Auch wenn der Wettkampfcharakter für diese abschließende Vereinsstaffel nicht unbedingt im Vordergrund stand, war es für mich eine der schönsten Staffeln in meinem Läuferleben.
Und dass in Staffeln das Laufen am schönste ist, wissen die meisten ja auch seit wir der Marathonstaffel des SCC unseren Stempel aufgedrückt haben. In Zeiten, wo ich neben Laufen nicht viel mehr gemacht habe, konnte ich als Schlussläufer häufig den nicht mehr geglaubten Sieg herausholen.
Heute wollte ich ja nur laufen, wenn noch eine der zehn Positionen zu besetzen ist. Als es dann nur 9 auf Daniels Liste waren, trug er mich als letzten ein. Also mal wieder die Verantwortung als Schlussläufer. Da durchweg alle aus unserem Team ihr bestes gaben, hatten wir deutlichen Vorsprung und ich wurde etwas ruhiger. Unsere härtesten Konkurenten setzten ihre besten Läufer zum zweiten Mal ein und plötzlich hatten wir Rückstand. Nach dem Handabschlag rief mir Olli hinterher: „.. nur 20 Sekunden..“. Er kam mir dann noch entgegen und feuerte mich an, ja nicht nachzulassen, so dass es noch der Sieg für den PLC wurde. Und das war einfach geil. Danke an alle meine Staffelmitglieder: Marco, Jann, Olli, Daniel, Dennis, Nadine, Nicole, Jens und Sven. Ich denke für alle, die mit waren, ob aktiv, zur Siegerehrung oder zur unterstützenden Begleitung (Katja), war es ein toller Abschluss des Brandenburg-Cups. Und ich geb die Hoffnung nicht auf, den mal mit dem PLC zu gewinnen.
Olaf

Mit Freunden teilen:
Share