17. Kondius Berliner Marathon-Staffel

Das Wetter war herrlich…

und die Location des Flughafen Tempelhofs ist im ersten Moment ein witziger Einfall, doch war das der große Wurf? Nun, wer auf Laufen auf dämpfungsfreien Betonpisten steht, scharfen Wind von vorn als Herausforderung betrachtet, womöglich in Folgejahren mit zwiebelnden Graupelschauer im 45 Grad Winkel – dieser Läufer wird sich in den nächsten Jahren hier wohl fühlen.

Doch als Fortführung unserer alljährlich zelebrierten Gruhnewaldstaffel taugt diese Veranstaltung nicht. Für fast 600 Euro Startgebühr darf unser Verein einfach mehr erwarten. Aus dem Hangar flüchtet man schnell wegen des ohrenbetäubenden Lärmes, Sitzge-legenheiten/Zelte fehlten bzw. durften nicht mitgebracht werden. Selbst alt gediente Marathonläufer haben nach 2 – 3 Stunde Stehens auf Beton die Nase voll. Strom zur Zubereitung für Glühwein oder Gulaschsuppe gab es nicht. Ein Team-Zelt in der Größe für Bedürfnisse unseres Vereins hätte weitere 465,- Euro Miete gekostet. Ich meine, diese Preispolitik des SCC sollten wir nicht weiter unterstützen.

Dringend sollten wir uns für 2010 eine neue Traditionsstaffel für das 4. Quartal des Jahres suchen. Um Vorschläge wird gebeten. Zur Not organisieren wir für uns und andere enttäuschte Staffeln eine eigene Veranstaltung.

Doch noch einmal zurück zur sportlichen Berichterstattung: Unser PLC-Frauen Team (Ziese, Schaepe, Böhme, Modräger, Ehebrecht, Moers) konnten den 4. Platz erlaufen. Unsere kurzfristig zusammen gewürfelte PLC-Jugend-Mix-Staffel (Bianca, Jasmin, Dennis, Dominic) wurde sogar Dritter bei den männlichen Jugendlichen!
Ebenfalls einen 3. Platz in der Männer-Alterklasse belegten unser PLC Powermens (Mahrenholz, Brosius, Otto, Matthews, Beyer).

Aber das Wetter war herrlich!
Sportliche Grüße
Sandro

Mit Freunden teilen:
Share