Storkower See-Lauf (18.10.09)

Eigendlich sind die längeren Läufe in dieser Saison nicht so mein Ding, aber ich wollte es trotzdem versuchen. Ein paar Pünktchen im BB-Cup einfahren. Das es am Ende 22 wurden ist in Ordnung und in etwa das was ich wollte. Aber sie waren schwer erkämpft. Ich hatte lange
überlegt ob ich die 15km laufen soll oder nicht. Am Start kamen sie mir dann so viel vor. Die ersten zwei km gingen, dann kamen die ersten Zweifel…und Wolfgang Kreemke mir entgegen. Verletzung. Ich dachte kurz, „gehste mit?“, verwarf aber sofort den verlockenden
Gedanken. Ich kämpfte tapfer weiter, da es nun in den Wald ging wo es wellig wurde. Nicht mein Tag, nicht meine Strecke, zu kalt, ich brubbelte vor mich hin. Bis Sportfreund Kulpa neben mir auftauchte und mich anfangs mitzog. Dann ging es auf einmal besser, der Wald lag hinter uns und ab der Verpflegungsstelle bei km 8 lief es gut. Die Hälfte war geschafft und der Kopf sagte ja. Ich kam in einen guten Schritt und konnte ihn bis ins Ziel halten. Dort angekommen war ich aber auch fertig. Es war erst der dritte Lauf über 10 km in diesem Jahr und den merkte ich in den Beinen. Die Zeit von 1:04,26 ist nicht berauschend aber ok. .

Andreas
Vielen Dank an Thomas Kulpa, der mich tapfer begleitete.

Mit Freunden teilen:
Share